Linutop 2

Aus Entität e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Linutop 2 handelt es sich um einen x86 kompatiblen Kleinstrechner.

Spezifikationen

Baujahr: 2008
Prozessor: AMD Geode LX800
Massenspeicher: 1 GB (intern, Flash)
RAM: 512 MiB
USB Ports: 4
Ethernet: 100BASE-T
Videoausgabe: VGA (maximal 1920x1440)
Dimension: 14 x 14 x 3,5 cm
Verbrauch: 8W
Gewicht: 580g
Preis: 280 €

Bilder

Installation

Debian

Für die Installation von Debian auf dem Linutop muss die i386-Variante genutzt werden. Diese kann man auf den entsprechenden Spiegelservern finden (Download). Bei der Installation sollten alle Softwarepakete abgewählt werden, da die Installation sonst die Größe der internen Disk überschreitet. Bei einer solchen minimalen Installation werden zirka 750 MiB vom System belegt. Die restlichen 250 MiB können für eigene Anwendungen genutzt werden.

Ubuntu 12.04

Auf dem Linutop kann Ubuntu 12.04 (ohne PAE) installiert werden. Diese Version wird bis April 2017 mit Updates versorgt. Zur Installation muss die Netboot-Variante von Ubuntu 12.04 (non-PAE) heruntergeladen werden und der Linutop an das Netzwerk angeschlossen werden. Die mini.iso kann dann mit Tools wie UNetbootin auf einem USB Stick gespielt werden.

In diesem Fall wird das System von und auf diesem USB-Stick installiert. Der Grund dafür ist der 1 Gigabyte große Flashspeicher welcher nicht ausreicht um das System zu installieren. In der Standardkonfiguration weist Ubuntu der Systempartionen 512 MB und der Swap-Partion ebenfalls 512 MB zu. Wenn man der Systempartion die gesamten 1000 Megabyte zuweist, sollte sich der Ubuntu Server auch auf dem internen Flashspeicher installieren lassen, allerdings verfügt man dann nur noch über knapp 100 Megabyte freien Speicher.

Wenn man bei der Installation stattdessen das ganze auf einem angeschlossenen USB Stick installiert, sollte auch genug Platz für andere Aufgaben da sein. Die 1 Gigabyte große Flashdisk, kann dabei als Swapspeicher genutzt werden. Für die Installation muss der Linotop ans Netz angeschlossen sein. Nachdem man die grundlegenden Einstellungen vorgenommen hat, dauert die Installation zirka 60 bis 90 Minuten. Anschließend kann das System genutzt werden.

Probleme bei der Installation

Nach der Auswahl der Paketsspiegel, hängt sich der Ubuntu-Installer scheinbar auf. Das Problem ist ein bekannter Bug - der Installer benötigt (auf einem normalen Rechner) knapp 10 Minuten zum Deduplizieren der Paketlisten. Auf dem Linutop dauert dieser Vorgang zwischen 30 und 60 Minuten.

Besonderheiten

  • der Linutops bootet nur von Partionen <= 8 GiB FAT

Umbau

Flashdisk durch Festplatte austauschen

Der Linutop 2 verfügt über eine ATA 44 Schnittstelle, dabei handelt es sich um die Notebookvariante des IDE-Anschlusses. Die zusätzlichen PINs werden genutzt um die Stromversorgung zu gewährleisten. Für einen Umbau der Festplatte benötigt man ein:

Anschließend kann man SATA-Festplatten im Linutop 2 verbauen. Der Adapter ist dabei für Festplatten bis 512 Gigabyte ausgelegt.

Weitere Informationen